Unser Projekt in Waghäusel

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um unser Projekt.
Um nichts zu verpassen, melden Sie sich gleich für unseren Projekt-Newsletter an:

Erdwärmeanlage

in Waghäusel

In Waghäusel hat die Deutsche ErdWärme im November und Dezember 2019 eine 3D-Seismik durchgeführt. Diese moderne Messtechnik gibt Aufschluss über die geologischen Verhältnisse im Untergrund, die Lage und Qualität der vorhandenen Thermalwasserreservoire. Tatsächlich haben wir anhand der Daten ein für die Energiegewinnung geeignetes Reservoir bei Waghäusel ausfindig gemacht und sind mit der Stadt in Verhandlungen über einen geeigneten Standort für eine Erdwärmeanlage eingetreten.

Die Erdwärmeanlage-Waghäusel ist das erste Projekt, das auf Basis der von uns selbst durchgeführten 3D-Seismik geplant wird. Mithilfe dieser geologischen Messkampagne konnte das Thermalwasserreservoir identifiziert werden, das nun vom Standort an der L560 bei Wiesental aus mit zwei Bohrungen erschlossen werden soll.

Die geologischen Bedingungen für den Bau einer Erdwärmeanlage sind gut und erfüllen die besonderen Anforderungen, die die Deutsche ErdWärme bei ihren Projekten in der Region voraussetzt:

  • Erschließbares Reservoir im Buntsandstein
  • Ausreichende Reservoirtiefe mit Temperaturen über 150 °C
  • Ausreichende Länge, um Förder- und Injektionsbohrung in ein zusammenhängendes Reservoir zu führen
  • Bruchzone liegt in tektonischem Dehnungsbereich
  • Abstand des Reservoirs zum Grundgebirge.

Als Große Kreisstadt muss Waghäusel laut Klimaschutzgesetz des Landes bis 31. Dezember 2023 einen kommunalen Wärmeplan vorlegen. Ziel der Planung soll ein klimaneutraler Gebäudesektor bis 2040 sein. Mit der Erdwärmeanlage-Waghäusel und dem Aufbau eines kommunalen Wärmenetzes kann dieser Schritt gelingen.

Erdwärme-Infomesse lockt über 60 Bürgerinnen und Bürger in Wagbachhalle

Über vier Stunden lang konnten sich Waghäusels Bürgerinnen und Bürger auf der Informationsmesse der Deutschen ErdWärme am 21. Juli 2022 mit Mitarbeiter:innen des Unternehmens sowie unabhängigen Fachleuten über das Erdwärme-Projekt Waghäusel austauschen. 63 Besucherinnen und Besucher nutzten den Donnerstagabend in der Wagbachhalle, um ihre Fragen zu Sicherheit, Geologie, Grundwasser-, Umwelt- und Naturschutz, Seismizität, Versicherung, Kraftwerkstechnik, Wärmeplanung und Wärmeversorgung mit den Expertinnen und Experten zu klären.

Projektvorstellung Erdwärmeanlage Waghäusel am 21. Juli

Erdwärme bietet die Chance auf eine unabhängige, klimafreundliche Energieversorgung und kann einen wertvollen Beitrag zur Energie- und Wärmewende in Waghäusel leisten. Damit auch Sie sich ein genaues Bild davon machen können, wie tiefe Geothermie funktioniert, laden wir Sie herzlich ein zur "Erdwärme-Anlage Waghäusel - Infomesse" am Donnerstag, den 21. Juli 2022 von 17 bis 21 Uhr in der Wagbachhalle in Wiesental.

Ja zur Geothermie in Waghäusel

Der Gemeinderat von Waghäusel hat sich am 29. November 2021 für die Aufnahme von Verhandlungen mit der Deutschen ErdWärme zur Überlassung eines Grundstücks ausgesprochen. Als zukünftiger Standort steht eine Fläche im Unterspeyerer Feld im Blickpunkt. Entgegen der ursprünglichen Planung liegt diese jedoch etwas weiter südwestlich direkt an der L560. Der Standort bietet den Vorteil, dass die für eine perspektivische Weiterentwicklung zum Gewerbegebiet vorgesehenen Flächen im nördlichen Teil des Unterspeyerer Feldes für diesen Zweck erhalten bleiben. Außerdem vergrößert sich durch die Standortalternative der Abstand zur nächstgelegenen Wohnbebauung.

Datenblatt

Zahlen und Fakten

  • Fläche
    ca. 20.000 m²
    benötigte Gesamt-Fläche
  • Tiefe
    bis ca. 4.000 m
    Reservoirtiefe
  • Bohrungen
    2
    Anzahl der geplanten Bohrungen
  • Durchmesser
    90 - 15,5 cm
    der Bohrungen von Start- bis Endpunkt
  • Leistung
    38 bis 43 MW
    Thermische Leistung

Meilensteine

Standort

Grundstück

Newsletter

Projekt Waghäusel

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Erhalten Sie Informationen rund um unser Projekt.
Um nichts zu verpassen, melden Sie sich gleich für unseren „Projekt-Newsletter“ an:

© Copyright - Deutsche ErdWärme GmbH