Template2 Hinweistext

Erlaubnisfeld für Erdwärme Storchenaue

Storchenaue

Erlaubnisfeld für Erdwärme Storchenaue

Erlaubnisfeld

Das Erlaubnisfeld für Erdwärme "Storchenaue" wurde am 6. Juni 2016 vom Bergamt Mainz der Deutsche ErdWärme GmbH & Co. KG zugesprochen.  Der Inhaber der Erlaubnis hat innerhalb des Erlaubnisfeldes das Recht, Erdwärme aufzusuchen, nach Absprachen mit Grundstückseigentümern, dem Bergamt in Mainz, den Umweltbehörden und den Gemeinden. 

Der Name "Storchenaue" leitet sich von den zahlreichen Störchen ab, welche die Queichwiesen im mittleren Teil des Erlaubnisfeldes bevölkern. Der Schutz dieser einzigartigen Umgebung ist uns ein wichtiges Anliegen.

Gemeinden

Im Erlaubnisfeld Storchenaue befinden sich neben der Gemeinde Offenbach die Gemeinden Rülzheim, Herxheimweyer, Knittelsheim, Ottersheim, Zeiskam und auch die Ortschaften Altdorf, Böbingen und Freimersheim.

Projektplanung

Anfang 2016 wurden Grundwasserproben analysiert, die Anzeichen von Tiefengrundwasser enthalten können. Erst nach gründlicher Analyse dieser Daten können wir feststellen, ob in diesem Erlaubnisfeld ein neues Geothermie-Projekt möglich sein könnte. Ein weiterer Schritt könnte die Durchführung einer 3D Seismik sein.