Template2 Hinweistext

Aktuelle Projekttätigkeiten:

GeoWärme Südpfalz

Erlaubnisfeld und Suchraum

Erlaubnisfeld

Das Erlaubnisfeld für Erdwärme "Lingenfeld" wurde am 8. Juli 2015 an die Deutsche ErdWärme GmbH & Co. KG übertragen. Der Inhaber der Erlaubnis hat innerhalb des Erlaubnisfeldes das Recht, Erdwärme aufzusuchen, nach Absprachen mit Grundstückseigentümern, dem Bergamt in Mainz, den Umweltbehörden und den Gemeinden. 

Gemeinden

Im Erlaubnisfeld Lingenfeld befinden sich die Gemeinden Lingenfeld, Bellheim, Lustadt, Weingarten, Schwegheim, Westheim, Gommersheim und Freisbach.

Projektplanung

Als erste Aktivität in diesem Erlaubnisfeld soll der Bohrplatz im nördlichen Gewerbegebiet von Bellheim rückgebaut werden (Siehe Rückbau Bohrplatz Bellheim). Von diesem Bohrplatz wurde in 2006 eine der ersten Geothermiebohrungen Deutschlands abgeteuft. Die dazu notwendige Betriebsplanzulassung wurde im Juni 2016 beim Landesamt für Geologie und Bergbau in Mainz beantragt und im Jahr 2017 zugelassen.  Die Entsorgung von alten Materialien und alter Bohrspülung ist inzwischen erfolgt. Nach Zulassung des Abschlussbetriebsplanes soll die Bohrung verfüllt, d. h. permanent dicht verschlossen werden. Die Fläche wird dann wieder für Gewerbeansiedlung zur Verfügung stehen.

Im Gebiet zwischen Germersheim und dem westlichen Grabenrand (= Übergang zum Pfälzer Wald) wurden im Jahr 2015 Grundwasserproben entnommen und analysiert. Wir konnten im gesamten Analysegebiet Anzeichen von Tiefengrundwasser feststellen. Wir gehen deshalb davon aus, dass auch im Erlaubnisfeld Lingenfeld in den geologischen Strukturen ein geothermisches Reservoir erwartet werden kann.

Durch die zwei bestehenden Bohrungen in Bellheim und Offenbach stehen zusammen mit den 3D-Seismikdaten aus dem Jahr 2006 ausreichend geophysikalische Daten für eine Bewertung zur Verfügung. Nach einer Neubearbeitung (Prozessierung, Verbesserung der Darstellung und Verbesserung des Signal/Rauschen-Verhältnis) der 3D-Seismik wurde eine Standortwahl durchgeführt. Eine erste naturschutzfachliche Untersuchung im weiteren Suchraum hat im Frühling/Sommer 2016 stattgefunden.

GeoWärme Südpfalz, das Geothermie-Projekt im Raum Bellheim – Lustadt – Germersheim

Wir suchen nach einem Standort, der

  • geologisch geeignet ist,
  • naturschutzfachlich geeignet ist,
  • einen ausreichenden Abstand zur Wohnbebauung zulässt und
  • die Belieferung der Gemeinden Bellheim, Lustadt, Germersheim und das US Army-Depot mit Wärmeenergie ermöglicht.

Mittlerweile konnte der engere Suchraum für das Projekt GeoWärme Südpfalz im Bereich des Bellheimer Waldes festgelegt werden. Dieser ist in obenstehender Darstellung grün-blau markiert.

Bürgerdialog Geowärme

Im Januar 2017 hat ein moderierter Bürgerdialog mit umfassenden Informationsveranstaltungen begonnen. Der Bürgerdialog wird von der Deutschen Umwelthilfe als neutraler Moderator geleitet. Der Start im Janaur 2017 war eine Bürgerversammlung mit einem Info-Markt. Mit dem Dialog soll eine Plattform für eine sachliche Diskussion der Vor-und Nachteile für die weitere Planung und den Bau der Anlage aufgebaut werden. Wichtig ist auch die Verbesserung der Planungsgrundlagen durch die Hinweise der Bürger und Verbände. Ziel ist es, damit ein besseres Projekt planen zu können. Eingebunden werden Gemeinden, Landkreis, Bürger und Naturschutzverbände. Die Deutsche ErdWärme wird parallel dazu umfangreiche Information über ihren Internetauftritt zur Verfügung stellen. In den einzelnen Gemeinden hat Deutsche ErdWärme regelmäßig Bürgersprechstunden durchgeführt.