Dialog

Die Deutsche ErdWärme wünscht sich eine aktive Beteiligung der Bürger und Kommunen vor Ort, im Genehmigungsverfahren und insbesondere im Bereich der Versorgung der Gemeinden mit umweltfreundlicher Erdwärme. Dazu führen wir regelmäßig Informationsveranstaltungen in den Standortgemeinden und Ortsteilen durch. Eine Bürgersprechstunde im festen Rhytmus erlaubt es allen Bürgern, direkt Fragen an die Projektleiter und Geschäftsführer der Deutsche Erdwärme zu richten. In Presse-Artikeln und auf unserer Internet-Seite werden wir wichtige Planungsunterlagen veröffentlichen.

Deutsche Umwelthilfe als Partner

Für den Bürgerdialog haben wir die DUH Umwelt Service GmbH, eine Tochtergesellschaft der Deutsche Umwelthilfe e.V. gewinnen können, die als neutraler Moderator den Dialog führen wird. Der Start wird jeweils eine Bürgerversammlung sein. Mit dem Dialog soll eine Plattform für eine sachliche Diskussion der Vor-und Nachteile für die weitere Planung und den Bau der Anlage aufgebaut werden. Wichtig ist auch die Verbesserung der Planungsgrundlagen durch die Hinweise der Bürger und Verbände, Ziel ist es, damit ein besseres Projekt planen zu können. Eingebunden werden Gemeinden, Landkreis, Bürger und Naturschutzverbände. Die Deutsche Umwelthilfe hat Erfahrungen in der Moderation beim Thema Netzausbau, Pumpspeicherwerke und Windkraftanlagen.  

Bürgerdialog Geowärme

Für unser Projekt GeoWärme Südpfalz hat der Dialog schon begonnen.